Betende moslemische Männer bei einer Kundgebung der Salafistenbewegung des Predigers Pierre Vogel in Köln Foto: picture alliance/imageBROKER
Medienbericht

Zahl der Salafisten seit 2011 mehr als verdreifacht

BERLIN. Die Zahl der Salafisten in Deutschland hat sich seit 2011 mehr als verdreifacht. Statt den damals 3.800 Personen, die das Bundesamt für Verfassungsschutz damals der Szene zurechnete, sind es heute 12.150 wie der Tagesspiegel aus Sicherheitskreisen erfahren hat.

Allein im vergangenen Jahr kamen 850 Islamisten hinzu. Zum Ende des ersten Quartals 2018 registrierten die Behörden 11.000 Salafisten. 2013 waren es noch 5.500. 2018 hatten die Behörden einen Anstieg um 500 Personen verzeichnet.

Regional ist diese Zunahme hingegen unterschiedlich verteilt. In Nordrhein-Westfalen ist das prozentuale Wachstum dem Bericht zufolge deutlich niedriger als in Berlin. In beiden Ländern gab es einen Anstieg um je 100 Salafisten – in Berlin von 1.020 auf 1.120 und im größten deutschen Bundesland von 3.100 auf 3.200. In Hamburg ist die Zahl leicht gesunken. (tb)

Betende moslemische Männer bei einer Kundgebung der Salafistenbewegung des Predigers Pierre Vogel in Köln Foto: picture alliance/imageBROKER

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen