Razzia gegen Clankriminalität in Wuppertal Foto: picture alliance/Marcel Kusch/dpa
Razzia in Nordrhein-Westfalen

Verdacht auf Entführung: Polizei nimmt vier Clanmitglieder fest

DÜSSELDORF. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat vier arabisch-stämmige Männer verhaftet, die der Clankriminalität beschuldigt werden. Gegen die Männer im Alter von 24 bis 57 Jahren, die einem türkisch-arabischen Familienclan angehören sollen, lägen Haftbefehle wegen des Verdachts des erpresserischen Menschenraubes, der gefährlichen Körperverletzung und des Betrugs vor, teilten Landeskriminalamt und Düsseldorfer Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Auslöser für die Ermittlungen sei die gewaltsame Entführung eines niederländischen Autohändlers gewesen. Dieser fiel auf ein Angebot der Verdächtigen herein, die ihm einen hochwertigen Pkw zum Verkauf angeboten hatten. Er sei um seine Anzahlung für das Fahrzeug geprellt und anschließend nach Solingen verschleppt worden, wo die Verdächtigen ihn weiter um Geld erpreßt hätten.

Spezialeinheiten nahmen die Beschuldigten fest, da nicht ausgeschlossen werden konnte, daß sie über Schußwaffen verfügen. Zudem durchsuchte die Polizei elf Wohnungen und Firmen der Verdächtigen in Wuppertal, Solingen, Essen, Bielefeld und Düsseldorf. (zit)

Razzia gegen Clankriminalität in Wuppertal Foto: picture alliance/Marcel Kusch/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles