JF-TV

Weidel: „Wir würden Schwarz-Gelb tolerieren – ohne Merkel!“

BERLIN. Die AfD im Bundestag könnte sich vorstellen, eine schwarz-gelbe Minderheitenregierung zu tolerieren. Unter einer Bedingung: Angela Merkel (CDU) dürfe nicht Kanzlerin werden. Das sagte AfD-Fraktionschefin Alice Weidel im Gespräch mit JF-TV.

Aber auch einen weiteren Urnengang scheue ihre Partei nicht, unterstrich Weidel: „Wir haben keine Angst vor Neuwahlen.“ Daß es dazu komme, glaube sie allerdings nicht. „Angela Merkel will Jamaika“, zeigte sich die AfD-Politikerin sicher. Vor allem wolle sie das Bündnis mit den Grünen. Denn: „Angela Merkel ist grün.“

Einen Blick in die neue AfD-Fraktion sowie das ganze Gespräch zwischen Alice Weidel und JF-Redakteur Christian Vollradt sehen Sie am kommenden Montag auf JF-TV.

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel im Gespräch mit JF-TV Foto: JF

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load