Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt
Die Spitzenkandidaten der Grünen für die diesjährige Bundestagswahl: Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt Foto: picture alliance / SvenSimon
Grüne Urwahl

Göring-Eckardt und Özdemir ziehen für Grüne in Bundestagswahlkampf

BERLIN. Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir ziehen für die Grünen als Spitzenkandidaten in den Bundestagswahlkampf. Dies gab nach dreimonatiger Urwahl durch die Parteibasis der politische Geschäftsführer der Grünen, Michael Kellner, bekannt.

Cem Özdemir setzte sich gegen seine zwei Mitbewerber Anton Hofreiter und Robert Habeck durch. Das Ergebnis fiel dabei äußert knapp aus. Özdemir erhielt demnach 12.204 Stimmen, Habeck mit 12.129 nur 75 weniger. Für Anton Hofreiter votierten 8.886 Parteimitglieder.

Katrin Göring-Eckardt erhielt 23.967 Stimmen, war aber als einzige weibliche Bewerberin ohnehin gesetzt. Als ob dies nicht schon sicher genug wäre, hieß es auf dem Wahlbogen zudem: „Dein Stimmzettel ist ungültig, wenn Du eine Person zweimal oder zwei männliche Bewerber wählst.“ Wer gegen Göring-Eckardt als Spitzenkandidatin war, dem blieb somit nur, „Nein“ oder „Enthaltung“ anzukreuzen. (gb)

Die Spitzenkandidaten der Grünen für die diesjährige Bundestagswahl: Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt Foto: picture alliance / SvenSimon

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

CATCODE: Article_Deutschland