Joachim Kuhs
Vaterschaftstest
Vaterschaftstest Foto: picture alliance/dpa

Gescheiterte Verfassungsklage
 

Kinder können Väter nicht zum DNS-Test zwingen

BERLIN. Kinder können einen Mann, den sie für ihren leiblichen Vater halten, nicht zu einem Gentest zwingen. Das hat das Bundesverfassungsgericht am Dienstag entschieden. Die Klärung der Abstammung ist weiterhin nur innerhalb einer Familie gegenüber dem sogenannten rechtlichen Vater möglich, teilte das Gericht mit.

Verfassungsklage eingereicht hatte eine 65 Jahre alte Frau, die ihren mutmaßlichen, mittlerweile 88 Jahre alten Vater zu einem DNS-Test zwingen wollte.

Da nur der rechtliche Vater, aber nicht der biologische Vater außerhalb einer Familie im Gesetz genannt wird, kann der mutmaßliche biologische Vater deshalb auch nicht zu einem DNS-Test gezwungen werden, entschieden die Richter. Dies wollte die Klägerin ändern, scheiterte damit aber nun. (mv)

Vaterschaftstest Foto: picture alliance/dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles