Bundeswehr
Soldaten der Bundeswehr auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels Foto: flickr/Bundeswehr/Marco Dorow

Bundeswehr
 

Jeder vierte Mannschaftssoldat stammt aus Einwandererfamilie

BERLIN. Jeder vierte Mannschaftssoldat der Bundeswehr hat ausländische Wurzeln. In den höheren Dienstgratgruppen ist der Anteil von Soldaten mit sogenanntem Migrationshintergrund jedoch niedriger, berichtet die Bild am Sonntag.

Insgesamt stammten 14,4 Prozent aller Soldaten aus Einwandererfamilien. Unter den Mannschaftsdienstgraden seinen es 26 Prozent, bei den Unteroffizieren 14 Prozent, im gehobenen Dienst (Leutnant bis Hauptmann) zehn Prozent und bei den Stabsoffizieren (ab Major) sieben Prozent.

„Die Bundeswehr braucht motivierte und qualifizierte Mitarbeiter. Die Integration aller Menschen ist wichtig für uns. Dabei kommt es uns nicht auf die Herkunft an“, sagte eine Sprecherin des Verteidigungsministeriums dem Blatt. Die Bundeswehr wolle den Anteil von Soldaten mit Migrationshintergrund weiter erhöhen. (krk)

Soldaten der Bundeswehr auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels Foto: flickr/Bundeswehr/Marco Dorow
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles