Joachim Kuhs
Nigel Farage
Nigel Farage: Ist als Ukip-Chef zurückgetreten Foto: dpa

Nach Brexit
 

Ukip-Chef Farage tritt zurück

LONDON. Der Chef der britischen Partei Ukip, Nigel Farage, ist zurückgetreten. Er habe politisch alles erreicht, was er sich vorgenommen hatte. Nun wolle er „sein Leben zurückhaben“, teilte der Brexit-Befürworter am Montag mit. Er werde aber weiterhin Mitglied seiner Partei angehören und im politischen Kampf unterstützen.

Farage war einer der Wegbereiter für das Brexit-Referendum vor eineinhalb Wochen, wo 51,9 Prozent der Briten für einen Austritt aus der EU gestimmt hatten. Der Ukip-Chef forderte nach dem angekündigten Rücktritt David Camerons, der neue Premierminister müsse ein Befürworter des Austritts aus dem Staatenverbund sein.

„Vielen Dank an alle meine Unterstützer in der Ukip und darüber hinaus. Bin mit dem Ergebnis begeistert, für das zu erreichen wir so lange gekämpft haben“, schrieb Farage auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Farage war seit 2010 an der Spitze der Unabhängigkeitspartei. Zuvor war er von 2006 bis 2009 UKIP-Parteichef gewesen. Seit 17 Jahren ist er Mitglied des EU-Parlaments.

Nigel Farage: Ist als Ukip-Chef zurückgetreten Foto: dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles