Alternative für Deutschland Spenden
Hermann Winkler
Hermann Winkler: Warnt vor einer linken Republik Foto: dpa

Kritik von Rot-Rot-Grün
 

CDU-Europapolitiker fordert Koalitionen mit AfD

BERLIN. Der EU-Abgeordnete Hermann Winkler (CDU) hat sich für Koalitionen mit der AfD ausgesprochen. „Wenn es eine bürgerliche Mehrheit gemeinsam mit der AfD gibt, sollten wir mit ihr koalieren. Sonst steuern wir auf eine linke Republik zu“, sagte der frühere Staatsminister und Chef der Sächsischen Staatskanzlei der Zeitschrift Super Illu.

Kritik an dem Vorstoß kam unter anderem von den Grünen. „Die #Unions-Dämme brechen weiter. Ekelhaft“, schrieb deren Vorsitzende Simone Peter auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, twitterte, „die zweite Reihe der CDU will bereits mit der AfD im Bund koalieren. Nein unser Land braucht neue linke Mehrheiten.“

Der SPD-Vorsitzende Ralf Stegner teilte mit, „immer wieder und immer offener werben Unionsabgeordnete für Zusammenarbeit oder gar Koalition zwischen CDU/CSU und Rechtspopulisten der AFD“.

Der sachsen-anhaltische Grünen-Politiker Sebastian Striegel schrieb, „Wer 2017 #CDU wählt, wird den völkischen Rassismus der #AfD bekommen.“ (ls)

Hermann Winkler: Warnt vor einer linken Republik Foto: dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles