AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!
Pegida-Demonstration (Archivfoto)
Pegida-Demonstration (Archivfoto): Mehr Zulauf Foto: dpa

Demonstration in Dresden
 

Pegida verzeichnet erneut Zuwachs

DRESDEN. Die Zahl der Pegida-Teilnehmer in Dresden ist auch am Montag wieder gestiegen. Nach Angaben der Veranstalter beteiligten sich etwa 15.000 Personen an der Demonstration. Die Nachrichtenagentur dpa zählte etwa 7.500 Pegida-Teilnehmer. Die Dresdener Polizei wollte sich auf Anfrage der JUNGEN FREIHEIT erneut nicht zu den Teilnehmerzahlen äußern. Diese würden zwar intern erhoben, jedoch nicht veröffentlicht. In der vergangenen Woche hatten sich nach Pegida-Angaben 10.000 Anhänger versammelt.

Nach Angaben der Polizei verlief die Kundgebung störungsfrei. Gegendemonstrationen fanden nicht statt. Die Rednerin und ehemalige Bürgermeisterkandidatin für Dresden, Tatjana Festerling, bedankte sich dabei beim ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán für seine Asylpolitik.

In der vergangenen Woche hatte die Bewegung angekündigt, eine neue Partei gründen zu wollen. Diese solle auf kommunaler, Landes- und Bundesebene antreten. In Dresden hatte die von Pegida unterstützte Einzelkandidatin Festerling bei der ersten Runde der Bürgermeisterwahl Anfang Juni knapp zehn Prozent der Stimmen erreicht. (ho)

Pegida-Demonstration (Archivfoto): Mehr Zulauf Foto: dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles