Hessen

Kindertagesstätte muß Asylsuchenden weichen

BAD HOMBURG. Die Kinder eines Horts im hessischen Bad Homburg müssen ihr Gebäude räumen, weil dort künftig Asylbewerber untergebracht werden. Der Hochtaunuskreis als Vermieter wolle das gesamte Haus nutzen, um dort „Flüchtlingen eine Unterkunft zu bieten und um eine Ambulanz für Flüchtlinge und Asylsuchende einzurichten“, unterrichtete die zuständige Fachdienstleiterin für Kindertagesstätten die betroffenen Eltern.

„Wir denken über eine Container-Lösung nach“, heißt es in dem Schreiben, das der JUNGEN FREIHEIT vorliegt.

Man arbeite mit Nachdruck daran, eine Lösung für die Hortkinder zu finden. Dies sei aber nicht ganz so einfach, da viele Kriterien erfüllt werden müßten. Die Prüfung der verschiedenen Aspekte wie Standort, Kosten und Brandschutz werde aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Dennoch wünsche man allen Eltern „ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2016“. Bislang bot der Hort Platz für bis zu 60 Kinder. (krk)


In Bad Homburg müssen Hort-Kinder ihr Gebäude für Asylsuchende räumen Foto: picture alliance/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load