Peter Tauber
Peter Tauber: Bis 2020 sollen 30 Prozent der Mitglieder Frauen sein Foto: dpa
Parteireform

CDU will moderner werden

BERLIN. Der Bundesvorstand der CDU hat am Montag einen Maßnahmenkatalog beschlossen, mit dem die Partei für neue Mitglieder attraktiver gemacht werden soll. Das Paket sieht unter anderem eine stärkere Mitgliederbeteiligung an Personal- und Sachentscheidungen auf Kreisverbandsebene und niedrige Beitrittsschwellen für jüngere Neuzugänge vor.

Zudem stellt das Programm mit dem Titel „Meine CDU 2017“ mehrsprachige Informationsbroschüren und die Erweiterung der Netzpräsenz der Union in Aussicht. Ziel sei nach Angaben des CDU-Bundesvorstandes, mehr „Menschen mit Einwanderungsgeschichte“ als Mitglieder zu gewinnen und den Frauenanteil bis 2020 auf 30 Prozent zu steigern.

Die Union bilde derzeit den „Querschnitt der Bevölkerung“ nicht ausreichend ab, begründete CDU-Generalsekretär Kauder das Reformpapier. Hintergrund sind die sinkenden Mitgliederzahlen der CDU: Hatten 1990 noch etwa 800.000 Menschen ein Parteibuch, sank ihre Zahl auf zuletzt noch rund 450.000. (cop/ho)

Peter Tauber: Bis 2020 sollen 30 Prozent der Mitglieder Frauen sein Foto: dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles

CATCODE: Article_Deutschland