Montags-Demonstration von Pegida in Dresden mit 15.000 Teilnehmern Foto: JF
JF-TV

Pegida in Dresden: „Wir kommen wieder!“

BERLIN. Deutschland diskutiert über die Demonstrationen von Pegida (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) in Dresden. Tausende gehen dort seit Wochen Montag für Montag auf die Straße, um gegen den radikalen Islam und unkontrollierte Einwanderung zu demonstrieren. Am vergangenen Montag waren es mehr als 15.000.

Doch wer sind die Menschen, die dem Aufruf von Pegida folgen? „Nazis in Nadelstreifen“, frustrierte „Wutbürger“, der „rechte Rand“ der Gesellschaft, wie die Mehrheit der Medien und zahlreiche Politiker behaupten? Oder ganz normale Bürger, die sich von der Politik in ihren Sorgen und Ängsten alleingelassen fühlen und mit Pegida nun ein Ventil gefunden haben, um ihrem Unmut über die politische und gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland Luft zu machen?

Die JUNGE FREIHEIT war auch auf der jüngsten Demonstration von Pegida mit der Kamera vor Ort und dokumentiert die Geschehnisse von Dresden. (JF)

> JF-Dossier zu Pegida

> JF-TV-Dokumentation über Pegida

Montags-Demonstration von Pegida in Dresden mit 15.000 Teilnehmern Foto: JF

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load