Syrische Kämpfer
Syrische Kämpfer in Aleppo: Auch 270 deutsche Staatsbürger sind dabei Foto: picture alliance / abaca

Syrischer Bürgerkrieg
 

Ein Dutzend Syrienkrieger zurück in Deutschland

BERLIN. Die Bundesregierung hat die Zahl der aus Syrien zurückgekehrten Krieger mit konkreten Kampferfahrungen auf rund ein Dutzend Personen geschätzt. Eine genauere Schätzung sei aber nicht möglich, da die Bundesregierung von der Türkei „nicht systematisch über Abschiebungen oder Rückführungen von Deutschen“ informiert werde, heißt es in einer Antwort auf eine Anfrage der Linkspartei.

Ob und gegen wie viele dieser Rückkehrer deutsche Behörden Ermittlungsverfahren eingeleitet haben, gibt die Bundesregierung nicht bekannt. „Bereits die Nennung einer Anzahl von Verfahren im Zusammenhang mit der konkreten Fragestellung könnte gegebenenfalls Ermittlungsmaßnahmen erschweren oder gar vereiteln“, rechtfertigte sie ihr Schweigen.

Bereits fünfzehn tote Staatsbürger

Deutsche Sicherheitsbehörden versuchten auch präventiv, potentielle Kämpfer von Reiseplänen nach Syrien abzubringen. Die Anzahl der verhinderten Ausreisen bewege sich nach Kenntnissen der Bundesregierung „im niedrigen zweistelligen Bereich“. Bei einigen dieser Personen seien militärische Ausrüstungsgegenstände wie „Einhandmesser, Handfessel und Schulterholster“ gefunden worden.

Laut Angaben des bayerischen Innenministeriums sollen sich mehr als 270 deutsche Islamisten als Kämpfer in dem Bürgerkriegsland aufhalten. Insgesamt geht die Bundesregierung von mindestens 15 Personen mit deutscher Staatsbürgerschaft aus, die bisher im syrischen Bürgerkrieg umgekommen seien.

Unter den Toten befindet sich wohl auch der neunzehnjährige Konvertit David G. aus Kempten, wie die Augsburger Allgemeine berichtet. David G., der mit 17 zum Islam übertrat, hatte sich nach Informationen der Zeitung vermutlich durch Kontakte mit einer islamistischen Gruppe in Dinslaken radikalisiert. (FA)

 

Syrische Kämpfer in Aleppo: Auch 270 deutsche Staatsbürger sind dabei Foto: picture alliance / abaca
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles