9269f139b2_01

Ex-Freie-Wähler-Spitzenkandidat
 

Werhahn will für CDU in den Bundestag

9269f139b2_01
Ex-Freie-Wähler-Spitzenkandidat Stephan Werhahn will nun für die CDU in den Bundestag Foto: Freie Wähler

MÜNCHEN. Der ehemalige Spitzenkandidat der Freien Wähler, Stephan Werhahn, will für die CDU in den Bundestag einziehen. Er wolle zeitnah mit der Führung der CDU-Baden-Württemberg über seine politische Zukunft sprechen, sagte Werhahn nach einem Bericht des Focus.

Auch wenn er nach seinem neunmonatigen Zwischenspiel bei den Freien Wählern nun wieder der CDU angehört, möchte der Enkel von Konrad Adenauer auch weiterhin gegen die derzeitige Euro-Rettungspolitik der Bundesregierung kämpfen, kündigte der 59jährige gegenüber dem Magazin an.

Gröhe gratuliert Werhahn

Werhahn hatte die Freien Wähler vergangene Woche wegen mangelnder Kampagnenfähigkeit und Differenzen mit der Bundesführung verlassen und war am noch am selben Tag wieder in die CDU eingetreten. Dort ist er nun Mitglied im Landesverband Baden-Württemberg.

CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe, der mit Werhahns Cousine verheiratet ist, gratulierte ihm in einer SMS zu der Entscheidung. „Schön, daß wir wieder im selben Verein spielen“, schrieb Gröhe. (krk)

Mehr Hintergründe zum Parteiwechsel von Stephan Werhahn in der kommenden Ausgabe der JUNGEN FREIHEIT (15/13).

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles