b7b0506e09

Nach der Bundestagswahl
 

Gauland rechnet mit Einzug der AfD ins Europaparlament

b7b0506e09
Alexander Gauland: Der stellvertretende AfD-Chef rechnet mit einem Einzug ins Europaparlament Foto: picture alliance/dpa

BERLIN. Der stellvertretende Vorsitzende der Alternative für Deutschland, Alexander Gauland, hat sich zuversichtlich gezeigt, daß seine Partei im kommenden Jahr ins Europaparlament einzieht.

„Wenn wir unser Ergebnis vom Sonntag wiederholen können, würde uns der Einzug gelingen“, sagte Gauland der JUNGEN FREIHEIT. Schließlich gelte bei der Europawahl nur eine Drei-Prozent-Hürde.

Richtungskämpfe müssen verhindert werden

Gleichzeitig gab sich Gauland optimistisch, daß sich die AfD nach dem knapp verpaßten Einzug in den Bundestag nun nicht in Richtungskämpfen selbst zerlegen werde.

Es sei wichtig, „einen breiten innerparteilichen Korridor aufrechtzuerhalten, um die unterschiedlichen Milieus in der Partei, Wertkonservative, Liberale, Euro-Gegner etc. zu integrieren“, betonte Gauland. Er gehe jedoch davon aus, daß dies gelingen werde. (krk)

Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles