Klaus-Rüdiger Mai Die Zukunft gestalten wir!
Rebecca

Bremerhaven
 

„Bürger in Wut“ erlangen Fraktionsstatus

rebecca
Rebecca Sarnow, ehemals Linkspartei, jetzt BIW Foto: BIW

BREMERHAVEN. Die bisherige Stadtverordnete von „Bündnis 21 und Piraten“, Rebecca Sarnow, hat am Donnerstag ihren Übertritt zur Wählervereinigung „Bürger in Wut“ (BIW) erklärt. Mit vier Mandatsträgern bilden BIW jetzt eine Fraktion im Bremerhavener Kommunalparlament.

„Ich habe 2011 für die Stadtverordnetenversammlung kandidiert, weil ich politisches Engagement in unserer Gesellschaft für wichtig halte. Leider findet in der Fraktionsgemeinschaft von Bündnis21 und Piraten keine optimale Zusammenarbeit mehr statt. Ich habe deshalb die Entscheidung getroffen, die Fraktionsgemeinschaft zu verlassen und mich der Gruppe Bürger in Wut anzuschließen“, so Sarnow, die ursprünglich für die Linkspartei in das Kommunalparlament eingezogen ist. Sie hatte der Partei 2012 den Rücken gekehrt.

Seit Mai 2007 sind „Bürger in Wut“ mit drei Politikern in der Stadtverordnetenversammlung vertreten. Bei der Kommunalwahl 2011 konnten BIW ihr Ergebnis zwar um zwei Prozent steigern, ein viertes Mandat wurde aber um wenige Stimmen verfehlt. Mit dem Übertritt von Rebecca Sarnow ist jetzt die erforderliche Stärke für den Fraktionsstatus erreicht worden. (bb)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles