AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!

 

„Bild“-Zeitung hetzt gegen Benedikt XVI.

Bild-hetzt2
Papst mit Hitler-Gruß? „Bild“-online hetzt gegen Benedikt XVI.

BERLIN. Das Boulevardblatt Bild setzt sich an die Spitze der Kritiker des Vatikans. In der Online-Ausgabe wird die Forderung von Kanzlerin Merkel nach einer Klarstellung des Kirchenoberhauptes in der aktuellen Debatte unter der Überschrift „Vatikan-Nazi-Skandal“ publiziert.

Hierbei kennt das für seine Kampagnen berüchtigte Blatt offenbar keine Hemmungen mehr. Auf dem dazu ausgesuchten Foto wird ein Bild des Gläubige segnenden Papstes so ausgeschnitten, als vollziehe er den in Deutschland verbotenen „Hitler-Gruß“. Inzwischen wurde das Bild wieder entfernt.

Springer-Chef Döpfner: Papst schadet Deutschland

In einem Bild-Kommentar behauptet der Vorstandsvorsitzende des Axel- Springer-Verlages (Bild, Welt, Welt am Sonntag), Matthias Döpfner: „Papst Benedikt XVI. fügt Deutschland in der Welt großen Schaden zu.“ Er belaste seine Amtszeit mit einem „fürchterlichen Makel“.

Der Papst solle sich gefälligst entschuldigen, ansonsten gelte für den – für Katholiken – Stellvertreter Christi auf Erden: „Wer dazu nicht die Kraft findet, sollte nicht die Kraft Gottes für sich in Anspruch nehmen.“

Hetzkampagnen der Bild-Zeitung fielen in den vergangenen Jahren der CDU-Politiker Martin Hohmann und die konservative Publizistin Eva Herman zum Opfer.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles