Superwahljahr

 

Auslandseinsätze der Bundeswehr kosteten elf Milliarden Euro

Bundeswehr_KFOR
Zur Sfor gehörende Bundeswehrsoldaten in Bosnien Foto: Wikipedia

BERLIN. Die Auslandseinsätze der Bundeswehr haben bislang Kosten in Höhe von über elf Milliarden Euro verursacht. Einen entsprechenden Bericht der Bild-Zeitung bestätigte nun das Bundesverteidigungsministerium.

In den Kosten, die aus den Auslandseinsätzen der Bundeswehr seit 1992 entstanden, seien aber nicht nur Mittel aus dem Verteidigungshaushalt, sondern auch aus anderen Etats enthalten. Für das laufende Jahr rechnet das Ministerium mit Kosten von mindestens 580 Millionen Euro für die derzeit acht Auslandseinsätze der Bundeswehr.

Kritik an der Summe kam von der Linksfraktion. Deren verteidigungspolitischer Sprecher im Bundestag, Paul Schäfer, forderte, man sollte die Gelder lieber in zivile Projekte zur Konfliktprävention investieren. Dort seien sie besser angelegt „als in zweifelhaften militärischen Abenteuern, die bislang wenig erfolgreich waren“.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles