Markus Krall Freiheit oder Untergang

 

Kölner „Koma-Schläger“ bekommt neuen Richter

Riehe
Der Kölner „Express“ berichtete über den Fall Foto: JF

KÖLN. Der Kölner Jugendrichter Hans-Werner Riehe wird keine weitere Prozesse gegen den als „Koma-Schläger“ bekannt gewordenen Erdinc S. leiten. Riehe war wegen seiner milden Urteile in die Kritik geraten. Auf eigenen Wunsch wurde Riehe von einem Kollegen für befangen erklärt.

Als Grund wurde die massive Kritik in der Öffentlichkeit und eine angebliche Bedrohungssituation für die Familie des 56jährigen genannt, wie der Kölner Express berichtet.

Überfall auf Homosexuelle im Sommer

Deutschlandweit bekannt geworden war Riehe, nachdem er Erdinc S. trotz dessen offensichtlicher Gefährlichkeit laufen ließ. Auch sonst machte Jugendrichter mit überaus milde Strafzumessungen von sich reden. Als Riehe drei Männer, die gemeinschaftlich einen vierten mit Benzin übergossen und anzündeten, auf Bewährung freisetzte, hob das Kölner Oberlandesgericht das Urteil in einem zweiten Prozeß auf.

Erdinc S. wurde wenig später nach seiner Freilassung erneut gewalttätig. Er soll einen Passanten grundlos angegriffen und verletzt zu haben. Inzwischen erwartet er in Kürze einen weiteren Prozeß. Ihm wird vorgeworfen, im Sommer am Deutzer Bahnhof in Köln ein homosexuelles Männerpaar überfallen zu haben.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles