Joachim Kuhs

 

Britische Armee zieht aus Osnabrück ab

Royal_
Regimentswappen zweier ehemals in Osnabrück stationierter Regimenter: Queen´s Royal Lancers …
Green
… und der Green Howards Foto: British Army

OSNABRÜCK. Am kommenden Sonnabend verabschieden sich die britischen Streitkräfte mit einer Militärparade offiziell aus Osnabrück. Die rund 3.000 Soldaten sollen bis zum Jahresende vollständig abgezogen werden.

Die Streitkräfte werden aufgrund einer Umstrukturierung der britischen Armee zurück nach Großbritannien verlegt. Militärsprecher Mike Whitehurst sagte laut NDR, „wir kamen als Besatzer, wurden Partner und später Freunde“.

Standort beschäftigte 500 deutsche Zivilangestellte

Die britische Armee reagiert mit der Truppenverlegung auf die veränderten Einsatzbedingungen nach dem Ende des Kalten Krieges und den höheren Bedarf an flexiblen Einsatzkräften.

Osnabrück war früher der größte britische Garnisonsstandort außerhalb Großbritanniens und beschäftigte bis zu 500 deutsche Zivilangestellte.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles