Anzeige
AnzeigeHans-Peter Hörner, Bildung, Bildungsblog

Vize-Minister verhaftet: Ukraine: Selenskyj sagt Korruption den Kampf an

Vize-Minister verhaftet: Ukraine: Selenskyj sagt Korruption den Kampf an

Vize-Minister verhaftet: Ukraine: Selenskyj sagt Korruption den Kampf an

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj steht am Rednerpult. Im Hintergrund sind Fahnen der Ukraine und der EU aufgestellt.
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj steht am Rednerpult. Im Hintergrund sind Fahnen der Ukraine und der EU aufgestellt.
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj will konsequent gegen Korruption vorgehen Foto: picture alliance / SvenSimon-ThePresidentialOfficeU | Presidential Office of Ukraine
Vize-Minister verhaftet
 

Ukraine: Selenskyj sagt Korruption den Kampf an

Während der Krieg weiter tobt, muß sich der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, um Korruption in der Regierung kümmern. Er kündigt ein konsequentes Vorgehen an. Betroffen ist auch das Verteidigungsministerium.
Anzeige


KIEW. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat nach den jüngsten Korruptionsenthüllungen ein hartes Durchgreifen angekündigt. „Die Gesellschaft wird alle Informationen bekommen, und der Staat wird die notwendigen mächtigen Schritte ergreifen“, sagte Selenskyj in seiner Videobotschaft am Sonntag abend.

Er teilte in dem Zusammenhang mit, daß der zuvor verhaftete Vize-Minister für die Entwicklung von Gemeinden, Territorien und Infrastruktur, Wassyl Losynskyj, entlassen wurde. Hintergrund sind die Anschuldigungen, wonach Losynksyj für die Anschaffung von Generatoren 400.000 US-Dollar (rund 380.000 Euro) Schmiergeld bekommen habe.

Verteidigungsministerium bestreitet Korruptionsvorwürfe

Laut der Nachrichtenagentur dpa hatten ukrainischer Medien zudem aufgedeckt, daß auch das Verteidigungsministerium der Ukraine in Korruption verstrickt sein soll. So sollen sich Staatsdiener am Einkauf überteuerter Lebensmittel bereichert haben. Die gezahlten Summen lagen demnach über dem dreifachen Einzelhandelspreis.

Das Verteidigungsministerium wies die Vorwürfe zurück. Als Reaktion solle nun eine Untersuchung eingeleitet werden wegen der angeblich „irreführenden“ Informationen zur Schwächung der ukrainischen Verteidigungskräfte.

Trotz des seit fast einem Jahr andauernden Krieges gegen die russischen Angreifer sei er sich des Korruptionsproblems bewußt, betonte Selenskyj. In den nächsten Tagen werde er Entscheidungen veröffentlichen, wie damit umzugehen sei. Er bedankte sich bei den Journalisten, die die Machenschaften aufgedeckt hatten. (ag)

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj will konsequent gegen Korruption vorgehen Foto: picture alliance / SvenSimon-ThePresidentialOfficeU | Presidential Office of Ukraine
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

aktuelles