1000 plus petition keine abtreibung bis zur geburt
Die Metal-Band System Of A Down unterstützt verwundete armenische Soldaten (Archivbild) Foto: picture alliance / Scanpix Denmark | Torben Christensen
Die Metal-Band System Of A Down unterstützt verwundete armenische Soldaten (Archivbild) Foto: picture alliance / Scanpix Denmark | Torben Christensen

Metal-Band
 

System Of A Down sammeln Spenden für verwundete armenische Soldaten

GLENDALE. Die US-amerikanische Metal-Band System Of A Down hat zur Unterstützung kriegsversehrter armenischer Soldaten eine Wohltätigkeitsaktion angekündigt. Am 30. Januar will die aus armenisch-stämmigen Musikern bestehende Gruppe via YouTube gemeinsam mit Gästen Spenden sammeln, teilten System Of A Down via Facebook mit.

Die Verteidiger Armeniens und der Republik Arzach hätten während der jüngsten Kämpfe im Konflikt um die Region Bergkarabach im Kaukasus Ende 2020 Kriegsverbrechen erlitten. Die Täter seien Aserbaidschaner, Türken und deren syrische Söldner gewesen, erklärte die Band.

Die Verwundeten benötigten nun dringend Prothesen und weitergehende medizinische Versorgung. „Wir veranstalten einen Livestream zur Spendensammlung, um Geld für die Hunderten Soldaten aufzutreiben, die Arme und Beine verloren haben.“ Die Benefizaktion werde auch dazu dienen, die Lasertherapie zur Behandlung von Verbrennungen durch chemische Kampfstoffe zu ermöglichen, betonten die Musiker.

Musiker erinnern an Völkermord an Armeniern

Als im vergangenen Herbst die Kämpfe um Bergkarabach erneut aufgeflammt waren, veröffentlichte die Band zwei neue Lieder, um schon damals Spenden für Hilfsfonds für Armenien zu sammeln. In dem Video zu dem Stück „Protect The Land“ (Schützt das Land), drückten sie ihre Solidarität mit den armenischen Streitkräften aus. Das Video wurde auf YouTube mehr als zehn Millionen mal aufgerufen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In der Vergangenheit machten System Of A Down auch auf den Völkermord des Osmanischen Reiches an den Armeniern während des Ersten Weltkrieges 1915 aufmerksam. So spielten sie zur Erinnerung an das Verbrechen 2015 eine Tournee, die auch in der armenischen Hauptstadt Eriwan Station machte.

Der seit rund 100 Jahren schwelende Konflikt um Bergkarabach zwischen Armenien und Aserbaidschan brach nach dem Ende der Sowjetunion erneut auf. Von 1992 bis 1994 führten die beiden Länder bereits einen Krieg deswegen. Er endete damals mit der Besetzung der Provinz durch Armenien. (ag)

Die Metal-Band System Of A Down unterstützt verwundete armenische Soldaten (Archivbild) Foto: picture alliance / Scanpix Denmark | Torben Christensen
Ahriman Verlag Heilige Henker
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles