Somalia

Al-Shabaab-Miliz verhängt Plastiktütenverbot

MOGADISCHU. Die Al Shabaab-Milizen haben in den von ihnen kontrollierten Gebieten Somalias ein Verbot von Plastiktüten verhängt. Diese stellten „eine ernsthafte Bedrohung des Wohlergehens von Mensch und Tier“ dar, verkündete die Terrororganisation laut einem Bericht der Huffington Post auf ihrem Radiosender Al Andalus.

Kurz zuvor hatte die Gruppierung die Verantwortung für vier tote Zivilisten übernommen, die bei einem Mörserangriff ums Leben kamen. Im selben Programm teilte die Organisation auch ein Verbot der Abholzung einheimischer Bäume mit.

Al Shabaab finanzierte Terroraktivitäten mit Elfenbeinhandel

Nach Angaben des Anti-Terror-Experten Raffaello Pantucci vom Royal United Services Institute in London handelt es sich bei dem Plastiktütenverbot der Miliz um den Versuch, nach außen verantwortliches Regierungshandeln und ökologisches Bewußtsein zu demonstrieren.

„Andere ostafrikanische haben Plastiktüten bereits verboten und die Shabaab wollen mit diesem Vorgehen zeigen, daß sie in der Lage sind, Gesetze zu erlassen und zu regieren wie jeder legitime Herrscher“, sagte Pantucci. Allerdings sei es „ziemlich ironisch“, daß dieselbe Gruppe, die jetzt ökologische Gründe für das Plastikverbot anführe, mit dem Elfenbeinhandel am Horn von Afrika ihre Terroraktivitäten finanziert habe.

Die Gruppe Al Shabaab verfügt nach Schätzungen über 7.000 bis 9.000 Kämpfer und kontrolliert weite Teile des ländlichen Südens Somalias. Dort hat die Miliz die Scharia eingeführt. In der Vergangenheit geriet die Organisation immer wieder wegen Terrorangriffen in die Schlagzeilen.

Schulze für teilweises Plastikverbot

Auch Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat dem Plastik den Kampf angesagt. „Es geht so nicht weiter, wir müssen Plastik zurückdrängen“, sagte sie dem ARD-Morgenmagazin. Zuletzt hat die EU-Kommission angekündigt, ein europaweites Verbot von Einwegplastikprodukten in die Wege zu leiten. Ziel sei ein Rückgang von Plastikmüll innerhalb der EU um 80 Prozent. In einigen Städten der Vereinigten Staaten existiert bereits ein Verbot von Plastiktüten, darunter Austin, Boston und Chicago. (tb)

Eine Frau an der Elfenbeinküste wäscht Plastiktüten Foto: picture alliance/ dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles