1000 plus petition keine abtreibung bis zur geburt
89233736
Rettungskräfte am 22. März in London Foto: picture alliance / empics

England
 

Tote und Verletzte bei Terroranschlag in London

LONDON. Ein Terroranschlag hat die englische Hauptstadt London erschüttert und das Leben von mindestens drei Personen gekostet. Mehrere Menschen wurden verletzt. Der Attentäter fuhr ein Auto auf der Westminster-Brücke nahe dem Parlament in eine Gruppe Fußgänger. Ein Arzt des St. Thomas-Krankenhauses beschrieb die Verletzungen nach einem Bericht des Senders Sky News als „katastrophal“.

Kurze Zeit später krachte das Auto in eine Brüstung auf dem Parlamentsplatz. Der Fahrer des Wagens, der von Augenzeugen als asiatisch aussehend und Mitte 40 beschrieben wurde, stieg aus seinem Wagen aus, attackierte auf dem Parlamentsgelände einen Polizisten mit einem Messer und wurde daraufhin erschossen. Der Polizist erlag am Abend seinen Verletzungen. Scotland Yard bestätigte am frühen Abend, daß man von einem Terroranschlag ausgehe.

Premierministerin May evakuiert

Derzeit durchsucht eine Sprengstoffeinheit ein verdächtiges Paket in dem Hyundai des Attentäters. Der Sprecher des Unterhauses, David Lidington, unterbrach nach dem Vorfall die zu dem Zeitpunkt stattfindende Parlamentsdebatte. Premierministerin Theresa May befand sich während des Anschlags im Parlamentsgebäude. Sie wurde kurze Zeit später aus dem Gebäude evakuiert. Das schottische Parlament unterbrach aus Solidarität seine Debatte über ein mögliches Unabhängigkeitsreferendum. Am heutigen 22. März jähren sich zum ersten Mal die Terroranschläge von Brüssel, bei denen 32 Menschen getötet und über 300 verletzt wurden. (tb)

Rettungskräfte am 22. März in London Foto: picture alliance / empics
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles