Schwedische Soldaten
Schwedische Soldaten: Auch Frauen sollen in die Armee eingezogen werden Foto: dpa
Zu wenig Rekruten

Schweden will die Wehrpflicht wieder einführen

STOCKHOLM. Der schwedische Verteidigungsminister Peter Hultqvist hat angekündigt, 2018 die Wehrpflicht wieder einzuführen. Er verspreche sich davon eine „stabilere, robustere und funktionsfähigere Rekrutierung“, wie er laut Nachrichtenagentur AFP auf einer Pressekonferenz bekannt gab. Das Parlament müsse das Vorhaben zwar noch absegnen, eine Zustimmung gelte jedoch als sicher.

Das skandinavische Land hatte die Wehrpflicht 2010 ausgesetzt. Pro Jahr benötige Schweden rund 4.000 Wehrdienstleistende, um die Landesverteidigung sicherzustellen. In der Vergangenheit hätten sich laut der schwedischen Nachrichtenagentur TT lediglich etwa 2.500 Freiwillige pro Jahr gemeldet. Diese Zahl soll bis 2022 auf 8.000 steigen. Betroffen von der Wiedereinführung seien alle Schweden, die nach 1999 geboren wurden. Anders als früher sollen auch Frauen eingezogen werden.

Verteidigungsexperte Johan Österberg bezeichnete die Maßnahme als „intelligenten Vorschlag“. Der freiwillige Dienst garantiere weder die Qualität noch die Quantität an Soldaten, sagte er der Nachrichtenagentur. Das skandinavische Land ist nicht Mitglied der Nato, aber mit der sogenannten Partnerschaft für den Frieden mit ihr verbunden. In Deutschland war die Wehrpflicht 2011 aufgehoben worden. (ls)

Schwedische Soldaten: Auch Frauen sollen in die Armee eingezogen werden Foto: dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles