Norbert Hofer: Deutlicher Sieg Foto: dpa
Abstimmung

Österreich: FPÖ-Kandidat triumphiert bei Präsidentenwahl

WIEN. Paukenschlag bei der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten. FPÖ-Kandidat Norbert Hofer siegte am Sonntag im ersten Wahlgang deutlich mit rund 35 Prozent der Stimmen. Zweiter wurde der Grünen-Politiker Alexander Van der Bellen mit etwa 21 Prozent der Stimmen.

Die Kandidaten von SPÖ und der christdemokratischen ÖVP erhielten jeweils rund 11 Prozent der Stimmen. Auf dem dritten Platz lag laut Hochrechnung die unabhängige Kandidatin Irmgard Griss (19 Prozent). Damit treten in der Stichwahl Hofer und Van der Bellen gegeneinander an. Letzte Umfragen hatten ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Politikern prognostiziert.

Sicher ist nach dem ersten Wahlgang allerdings, daß erstmals kein Politiker von Sozialdemokraten und ÖVP Staatsoberhaupt des Landes wird. Van der Bellen hatte im Wahlkampf mit der Ankündigung für Aufregung gesorgt, er werde keinen FPÖ-Politiker zum Kanzler machen. In Umfragen liegt die von Heinz-Christian Strache geführte Partei landesweit mit mehr als 30 Prozent auf dem ersten Platz. (ho)

Norbert Hofer: Deutlicher Sieg Foto: dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag