Ausgefallene Flüge in Athen (Archivbild)
Ausgefallene Flüge in Athen (Archivbild): Streik gegen Sparpolitik Foto: picture alliance
Arbeitsniederlegung

Griechische Fluglotsen protestieren gegen Tsipras

ATHEN. Die Fluglotsen Griechenlands haben angekündigt aus Protest gegen die Regierung ihre Arbeit für voraussichtlich vier Stunden niederzulegen. Zwischen 14 und 18 Uhr sind laut Fluglotsenverband sämtliche Flüge am Mittwoch nach und aus dem Mittelmeerstaat annulliert. Die Fluggesellschaften haben die ersatzlose Streichung zahlreicher Inlandsflüge angekündigt.

Die Luftraumkontrolleure gaben an, mit der Streikmaßnahme gegen die Finanzpolitik der Regierung protestieren zu wollen. Am Montag hatten bereits die Eisenbahner des Krisenstaates mit Arbeitsniederlegung auf die Privatisierungspläne der sozialistisch-rechtskonservativen Koalition unter Ministerpräsident Alexis Tsipras reagiert.

Unterdessen hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude seine Zuversicht ausgedrückt, daß die Verhandlungen mit Griechenland schon Ende August zu einer Einigung führen. „Alle Berichte, die ich erhalte, deuten auf eine Einigung diesen Monat hin, vorzugsweise vor dem 20.“, sagte Juncker. Bis zu diesem Datum muß Athen laut der Nachrichtenagentur AFP 3,4 Milliarden Euro an die Europäische Zentralbank zurückzahlen. (cop)

Ausgefallene Flüge in Athen (Archivbild): Streik gegen Sparpolitik Foto: picture alliance

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

CATCODE: Article_Ausland