Negerkuß mit Folgen

Die Verwendung harmlosester Ausdrücke kann im Zeitalter der „Political Correctness“ zu schmerzhaften Folgen führen. Diese Erfahrung mußten laut Informationen des Westfalenblattes zwei Bielefelder Polizisten beim Besuch ihrer Stamm-Bäckerei machen, als sie sich dort wie gewohnt ihre „Negerküsse“ orderten. Diese Bestellung hatte für den Kriminalhauptkommissar zur Folge, daß zwei im Geschäft anwesende Afro-Deutsche sich angegriffen fühlten und den Zivilfahnder als Rassisten beschimpften. Der Beamte wollte sich mit dieser Beleidigung nicht abfinden und stellte die beiden zur Rede. Daraufhin flogen die Fäuste, die auch noch dem zu Hilfe eilenden Kollegen das Auge marmorierten. Amtsrichter Christian Friehoff aus Bielefeld wollte die politisch korrekten Handgreiflichkeiten nicht durchgehen lassen und verknackte die Schläger zu einer Woche Arrest sowie Arbeitsstunden – was nunmehr ihm selbst seitens der Verurteilten den Vorwurf des Rassismus eintrug.

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.

aktuelles