Aktenzeichen grotesk

Deutsche Polizisten sind nicht korrupt. Und weil dies auch so bleiben soll, hat der Dienstherr im Rahmen seiner internen Korruptionsbekämpfung die Teilnahme der Beamten der Berliner Kriminalpolizei bei der erfolgreichen ZDF-Sendung „Aktenzeichen xy…ungelöst“ in Frage gestellt. Denn dadurch, daß Beamten, die ihre schwierigen Fälle der Öffentlichkeit vorstellen konnten, Gäste des Mainzer Senders waren, würden „die entsandten Kollegen in den Verdacht der Vorteilsnahme geraten“. Nun dürfen die Beamten zwar die Tele-Fahndung besuchen, aber nicht mehr als Gäste. Da jedoch der Reisekostenetat der Berliner Polizeibehörde so knapp bemessen ist, müßten die Kriminalpolizisten künftig auf eigene Rechnung anreisen. Der Vorsitzende des Berliner Landesverbandes des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Lutz Hansen, sieht hierin einen „völlig falsch verstandenen Ansatz zur Korruptionsbekämpfung“ und fordert nun die Einrichtung einer Anlaufstelle für Polizei-Sponsoren.

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.