AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!

 

Das ZDF und die Royals

Kaum einer will in Deutschland den alten Kaiser Wilhelm wiederhaben. Doch wenn es um die anderen Königshäuser, in Sonderheit um das britische geht, sitzen die Hofbegeisterten bei ARD und ZDF immer in der ersten Reihe. „Royalty“ heißt es dann beim NDR und „ZDF-Royal“ bei den Mainzern. Und obwohl letztere keinen originellen Beobachter der englischen Blaublüter à la Rolf Seelmann-Eggebrecht aufzubieten haben, setzen auch sie alles schön in Szene. Ob nun die Hochzeit von Charles und Camilla oder eben – den 60. Jahrestag des Kriegsendes am 10. Juli (!?). „Für Königin und Vaterland“ hieß es da plötzlich für zwei Stunden am ZDF-Sonntagnachmittag. Ganz verwirrt von den vielen britischen „Victory“- und „Queens“-Geburtstagen hatte man den Termin kurzfristig ins Programm aufgenommen. Aber hatten die Engländer nicht schon am 8. Mai gefeiert? Doch wer kennt schon den Unterschied zwischen „VE-“ (Victory in Europe) am 8. Mai und „VJ-Day“ (Victory in Japan) am 15. August? Egal. Die Queen fand erst einmal die goldene Mitte und die Zweiten Deutschen Fernseher konnten mitfeiern.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles