Küblböck

An Küblböck scheiden sich die Geister. Allein sein Erscheinungsbild ist eine Provokation für sich. Aber er hat ein gläubige Anhängerschaft. Als er die Schnapsidee hatte, sich ohne Führerschein (und offenbar ohne ausreichende Fahrkenntnisse) auf eine Landstraße zu begeben, hielten Tausende von Jugendlichen den Atem an. Bei RTL wurde die Parole „So viel Küblböck wie nie zuvor“ ausgegeben. Daniel K. lief in Explosiv, in RTL aktuell, in Guten Abend RTL und im Nachtjournal. Da wollten ZDF und ARD nicht zurückstehen. Hier kam Daniel K. gleich nach Wladimir Putin. Beim Internetauktionshaus Ebay schnellten die Preise für „Daniel-Unfall-Gurken“ in die Höhe. Diese hatten findige Jungunternehmer am Unfallort eingesammelt. Sie waren von dem Lkw geflogen. Oder auch nicht. Vielleicht sind sie ja auch in Wirklichkeit aus dem Supermarkt. Aber wer Unfall-Gurken kauft, hat es auch verdient, betrogen zu werden. Und wer ist schuld an alldem? Dieter Bohlen. Den hat jetzt Markus Roscher auf dem Kieker. Der frühere FDP-Mann hat sich aus der Politik zurückgezogen. Dafür hat er eine „No-Dieter-Kampagne“ ins Leben gerufen und macht Musik. Kurze Hörprobe gefällig: „Ich mache jeden zum Superstar. Für mich zählen nur die Kohlen. Ich werd noch Kanzler, ist doch klar. Mein Lieblingssport ist Bowlen, Dieter halt’s Maul, und gib mir meinen Bildschirm wieder. Und bitte schenk mir keine Lieder.“ Und hoffentlich keine weiteren Superstars. Viel Erfolg, Markus!

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles