Gert-Wilhelm Seifert, Rektor

Wo möchten Sie jetzt am liebsten sein? An meinem Schreibtisch in unserer Wohnung. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Wenn meine Kinder oder EnkelProbleme haben. Was bedeutet Heimat für Sie? Die Orte, wo ich als Kind und Erwachsener gelebt habe und wo ich in Deutschland Ferien verlebt habe. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Für meine Frau und meine Familie da zu sein. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Das Streben, ein anständiger Mensch zu sein. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? Heinrich Seidels „Lebrecht Hühnchen“, weil es mich gelehrt hat, dass man das Leben auch mit geringen Mitteln genießen kann. Welche Musik mögen Sie? Sehr viel von dem, was Komponisten geschrieben haben, die vor1900 geboren wurden. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Die Entfesselung des Zweiten Weltkrieges 1939. Was möchten Sie verändern? Die Leistungen der Menschen, die die Politik und die Wirtschaft gestalten. Woran glauben Sie? An meine persönliche Philosophie. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Das Streben nach Weisheit, nach Erkenntnis über den Sinn des Lebens. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Das Aufgehen in Gott, in den Geist des Universums Gert-Wilhelm Seifert , 79, war von 1965 bis 1970 Rektor der Georg-von-Giesche Realschule in Berlin-Schöneberg und von 1970 bis 1990 Schulrat.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles