Ute Freudenberg, Sängerin

Wo möchten Sie jetzt am liebsten sein? Im Musikstudio bei Franz & Bodo (wir erarbeiten mein erstes Weihnachtsalbum). Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Um jemandem aus einer Notlage zu helfen; für ein Essen im Restaurant „Falkenburg“ zu Weimar. Was bedeutet Heimat für Sie? Für mich: wieder angekommen zu sein bei den alten Freunden und den Geräuschen und Gerüchen meiner Kindheit. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Gesundheit, ein klarer Kopf, alles, was ich liebe. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Ehrlichkeit, Selbstvertrauen, Achtung vor dem Leben, Wärme, soziales Engagement – und ganz viel Liebe. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? „Wasser & Salz – Urquell des Lebens“. Welche Musik mögen Sie? Jegliche Musik, die mich „berührt“, gleich welchen Genres, und im Moment besonders die neuen Weihnachtstitel von Franz Bartzsch. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Die Entstehung von Einzellern. Was möchten Sie verändern? Dummheit und Verdummung aus den Medien verbannen; eine einheitliche Schulbildung für ganz Deutschland. Woran glauben Sie? An die Dinge, die mir mein Vater beigebracht hat. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Solche, wie ich sie von meinen Eltern bekam. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Das einzig wirklich unabwendbare Ereignis meines Lebens. Ute Freudenberg , 47, ist Sängerin. Bis zum 16. November reist sie auf der „Ostival-Tour“ mit den „Puhdys“ und der Gruppe „City“ durch Deutschland.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles