Arnold Schwarzenegger in seiner Rolle als "Kindergarten Cop" im gleichnamigen Film aus dem Jahr 1990 Foto: picture alliance/Everett Collection
Arnold Schwarzenegger in seiner Rolle als „Kindergarten Cop“ im gleichnamigen Film aus dem Jahr 1990 Foto: picture alliance/Everett Collection
Auswüchse der „Black Lives Matter“-Proteste

US-Kino verbannt ,,Kindergarten-Cop‘‘ aus Programm

PORTLAND. In Portland im US Bundestaat Oregon hat ein Kino die Komödie ‚,Kindergarten-Cop‘‘ nach Protesten aus dem Programm genommen. Die Kritiker um Autorin Lois Leveen warfen dem Streifen aus dem Jahr 1990 vor, ein zu positives Bild von der Polizei zu zeichnen, berichtete die Washington Times. Die Anwesenheit von Polizisten in Kindergärten und Schulen sei ‚,nicht unterhaltsam‘‘. Der Film mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle zeigt einen Undercover-Ermittler in einem Kindergarten, der einen Drogendealer jagt.

Der Vorgang ist eine Folgen der ,,Black Lifes Matter‘‘-Proteste. Sie entfachten in den USA auch eine Debatte um die Darstellung der Polizei. Die Zeichentrickserie ,‚Paw-Patrol‘‘ war bereits abgesetzt worden. Darin war die Figur des Polizeihundes ‚,Chase‘‘ vermeintlich zu freundlich. Außerdem hatten mehrere Streamingdienste ihr Programm im Zuge der ,,Black Lifes Matter‘‘ – Proteste geändert.

Portland gilt in den USA als Metropole der politischen Korrektheit. Dort tobten die Ausschreitungen nach dem Tod von George Floyd besonders heftig. US-Präsident Trump hatte deshalb bereits Bundespolizisten in die Stadt entsendet. (jv)

Arnold Schwarzenegger in seiner Rolle als „Kindergarten Cop“ im gleichnamigen Film aus dem Jahr 1990 Foto: picture alliance/Everett Collection

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles