AfD Alternative für Deutschland Wahlkampagne
zlote_zniwa

Antisemitismus
 

Polen protestieren gegen Holocaust-Buch

zlote_zniwa
Das Buch von Jan T. Gross sorgt für heftige Reaktionen Foto: JF

WARSCHAU. Das Buch des amerikanischen Historikers Jan Tomasz Gross, über die Mitschuld der polnischen Bevölkerung am Holocaust, hat in Polen zu heftigen Reaktionen geführt.  In fast allen Landesteilen sei es zu wütenden Protesten gekommen, berichtet die Nachrichtenagentur dpa.

Buchhandlungen, die das Werk anboten, seien mit Plakaten „Hier werden antipolnische Bücher verkauft“ beklebt worden. Der polnische Internetbuchhandel selkar.pl bietet das Buch für 4499 Zloty, umgerechnet 1125 Euro an, um potentielle Käufer abzuschrecken. Der herausgebende ZNAK Verlag aus Krakau hatte als Kaufpreis knapp 30 Zloty empfohlen. Die Erstauflage beträgt in Polen 50.000 Exemplare.

Der polnisch stämmige Schriftsteller beschäftigt sich immer wieder mit dem Antisemitismus in Polen und sorgt damit schon seit einiger Zeit für Aufregung im Land.  Gross wirft einem Teil der Polen vor, die Situation der Juden während des Zweiten Weltkrieg ausgenutzt zu haben, indem diese sie ausgeplündert und an die Nationalsozialisten denunziert hätten. Die Wurzeln dieses polnischen Antijudaismus sieht er im stark verankerten katholischen Glauben begründet, was aber durch den polnischen Märtyrer-Nationalismus verdeckt werde. (ho)

AfD Fraktion Sachsen-Anhalt Stellenanzeige Referent
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles