In Brüssel war Mohammed im vergangenen Jahr der häufigste Name bei Neugeborenen
In Brüssel war Mohammed im vergangenen Jahr der häufigste Name bei Neugeborenen Foto: picture alliance / Frank Rumpenhorst/dpa

Ausbreitung des Islam
 

Mohammed in mehreren europäischen Hauptstädten beliebtester Name

BRÜSSEL. Der Vorname Mohammed war im vergangenen Jahr der beliebteste Vorname für Neugeborene in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Zwei verschiedene Schreibweisen des Namens schafften es auf Platz eins und drei, wie aus einer Statistik der belgischen Regierung hervorgeht.

An vierter Stelle folgt der Vorname Ahmed. In der Übersicht für das gesamte Land liegt der Name Mohammed auf Platz neun.

Mohammed auch in Berlin und Bremen beliebtester Name

Der Trend, sein Kind nach dem islamischen Propheten zu benennen, zeigt sich auch in weiteren europäischen Städten. So stand der Name Muhammad in London auch 2020 ganz oben auf der Liste der Neugeborenen. Das gleiche gilt neben der englischen Hauptstadt für mehrere Regionen des Landes. In der Gesamtstatistik Großbritanniens rangiert er bislang auf Platz fünf.

Auch in Norwegens Hauptstadt Oslo lag Mohammed mit seinen verschiedenen Schreibweisen 2020 auf Platz eins. In Deutschland galt dies im selben Jahr für Berlin. Die Zahlen für das vergangene Jahr wurden bislang noch nicht veröffentlicht. Ebenso in Bremen landete der Name wiederholt auf den ersten Plätzen. (zit)

In Brüssel war Mohammed im vergangenen Jahr der häufigste Name bei Neugeborenen Foto: picture alliance / Frank Rumpenhorst/dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles