Die Beamten nahmen den Verdächtigen kurz nach dem Übergriff fest (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa
Weitere Sex-Attacke

Hamburger Polizei faßt albanischen Serienvergewaltiger

HAMBURG. Die Polizei hat in Hamburg einen 28 Jahre alten Albaner festgenommen, der für drei Sex-Attacken verantwortlich sein soll. Der Mann war von den Beamten am Samstag morgen kontrolliert worden, nachdem er Zeugen aufgefallen war, wie er eine Joggerin verfolgte, teilte die Polizei mit.

Während seine Personalien überprüft wurden, meldete sich eine weitere Frau bei den Sicherheitskräften. Die 43jährige, bei der es sich nicht um die verfolgte Joggerin handelte, sagte aus, von einem Mann, dessen Beschreibung auf den Festgenommenen paßt, angegriffen und sexuell mißbraucht worden zu sein. Der Täter habe ihr auch die Geldbörse gestohlen. Bei der Durchsuchung des Verdächtigen fanden die Polizisten die Geldbörse der Frau.

Der Mann steht im Verdacht, auch für zwei weitere Sexualdelikte verantwortlich zu sein. Im April und Anfang August war es zu sexuellen Übergriffen im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg gekommen. Die DNS des Albaners stimmt demnach mit sichergestellten Spuren an den anderen Tatorten überein. (ag)

Die Beamten nahmen den Verdächtigen kurz nach dem Übergriff fest (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles