Anzeige
Anzeige

Besetzungen statt Straßenblockaden: Wie Bildungseinrichtungen vor Klimachaoten einknicken

Besetzungen statt Straßenblockaden: Wie Bildungseinrichtungen vor Klimachaoten einknicken

Besetzungen statt Straßenblockaden: Wie Bildungseinrichtungen vor Klimachaoten einknicken

Klimachaoten posieren im Hörsaal der Universität Leipzig mit einem Banner der Gruppe "End Fossil - Occupy".
Klimachaoten posieren im Hörsaal der Universität Leipzig mit einem Banner der Gruppe "End Fossil - Occupy".
Klimachaoten besetzen einen Hörsaal in der Universität Leipzig Foto: picture alliance/dpa/xcitepress | Benedict Bartsch
JF-Plus Icon Premium Besetzungen statt Straßenblockaden
 

Wie Bildungseinrichtungen vor Klimachaoten einknicken

Wem es bei den Straßenblockaden der „Letzten Generation“ derzeit zu kalt ist, der besetzt halt Hörsäle und Schulen. Das Modell ist gerade recht beliebt bei Klimachaoten. Die betroffenen Rektoren schauen wohlwollend zu. Aber das Ende der Besetzungen naht aus profanen Gründen.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Klimachaoten besetzen einen Hörsaal in der Universität Leipzig Foto: picture alliance/dpa/xcitepress | Benedict Bartsch
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag