Anzeige
Anzeige
Pressemitteilungenbild

Peter Hahne: Gegen die Weihnachtsleugner

Anzeige


Bestsellerautor Peter Hahne feiert in einem Gastbeitrag für die Wochenzeitung Junge Freiheit die gute Nachricht von Weihnachten. Entschieden wendet sich der bekannte Journalist gegen „Weihnachtsleugner“, die das Weihnachtsevangelium politisch missbrauchten und dessen helle Botschaft verdunkelten.

Er wette, so Hahne, daß „von vielen Kanzeln verhinderte Politiker“ auch dieses Jahr wieder predigen werden: „Siehe, ich verkündige euch große Probleme: Klima, Krieg und Corona…“ Dabei sei das Weihnachtsevangelium ein „Allheilmittel gegen alle Ängste“, ein „Lichtstrahl in der Finsternis.“  Wer aus „all dem Weltumwälzenden und Epochalen eine läppische ‚Seid nett zueinander‘- oder ‚Spart Energie‘-Botschaft“ mache, der könne „doch nicht ganz dicht sein.“

Wo „Glaubens- und Bildungsnotstand mit Dummheit“ einhergingen, da braue sich eine „verschwurbelte Verschwörungstheorie“ zusammen. „Diese Weihnachtsleugner sind mir zuwider. Sie verdunkeln die hellste Botschaft, die je aus der Ewigkeit diese Zeit erreicht hat“, zürnt der frühere ZDF-Moderator.

Redaktionen: Den Forum-Beitrag „Gegen die Weihnachtsleugner“ von Peter Hahne finden Sie in der aktuellen JF.