Anzeige
Anzeige
AfD Fraktion Hessen, Stellenangebote, Referentenstellen

Landtagswahlen in Niederösterreich: FPÖ in Niederösterreich fast verdoppelt – ÖVP stürzt ab

Landtagswahlen in Niederösterreich: FPÖ in Niederösterreich fast verdoppelt – ÖVP stürzt ab

Landtagswahlen in Niederösterreich: FPÖ in Niederösterreich fast verdoppelt – ÖVP stürzt ab

Die FPÖ-Spitzenpolitiker Herbert Kickl und Udo LAndbauer recken die Fäuste in die Luft; 29. Januar 2023 in St. Pölten (Niederösterreich)
Die FPÖ-Spitzenpolitiker Herbert Kickl und Udo LAndbauer recken die Fäuste in die Luft; 29. Januar 2023 in St. Pölten (Niederösterreich)
FPÖ-Bundesparteichef Herbert Kickl (l.) und der niederösterreichische Spitzenkandidat Udo Landbauer am Sonntag, 29. Jänner 2023, anläßlich der ersten Hochrechnung im Rahmen der niederösterreichischen Landtagswahl in St. Pölten. / FOTO: APA/HELMUT FOHRINGER
Landtagswahlen in Niederösterreich
 

FPÖ in Niederösterreich fast verdoppelt – ÖVP stürzt ab

Sensationsergebnis der FPÖ bei den Landtagswahlen in Niederösterreich: Die Freiheitlichen konnten ihr Ergebnis um zehn Prozentpunkte steigern. Schockiert schreiben Medien von einem „Rechtsruck“.
Anzeige

ST. PÖLTEN. Bei den Landtagswahlen in Niederösterreich zeichnet sich ein sensationeller Wahlerfolg der FPÖ ab. Nach aktuellen Hochrechnungen hat die FPÖ unter ihrem Spitzenkandidaten Udo Landbauer ihren Stimmanteil um zehn Prozentpunkte auf 24,7 Prozent fast verdoppelt. Die christdemokratische ÖVP stürzt um 9,8 Prozentpunkte auf 39,9 Prozent ab. Die SPÖ verliert drei Prozentpunkte und kommt auf 20,8 Prozent. Die Grünen legen leicht zu (7,3 Prozent), die Neos kommen auf 6,4 Prozent (plus 1,3 Prozentpunkte).

Kickl: „Historisch bestes Ergebnis“

In einer ersten Reaktion spricht FPÖ-Parteichef Herbert Kickl von einem „Tag der Freiheit für die Niederösterreicher“. Udo Landbauer und den niederösterreichischen Freiheitlichen sei heute eine Sensation gelungen, so Kickl weiter. „Das bisher historisch beste Ergebnis von 16 Prozent 1998 wurde bei weitem übertroffen.“

Hochrechnung aus Niederösterreich Landtagswahlen 2023
Hochrechnung des ORF für Niederösterreich, 18.04 Uhr
FPÖ-Bundesparteichef Herbert Kickl (l.) und der niederösterreichische Spitzenkandidat Udo Landbauer am Sonntag, 29. Jänner 2023, anläßlich der ersten Hochrechnung im Rahmen der niederösterreichischen Landtagswahl in St. Pölten. / FOTO: APA/HELMUT FOHRINGER
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

aktuelles