Umweltpolitik

EU fordert Ächtung von Plastiktüten

Bildschirmfoto_2013-11-04_um_18.10.03
Plastiktüten: Bald verboten? Foto: picture alliance/dpa

BRÜSSEL. Die Europäische Union hat ihre Mitgliedsstaaten aufgefordert, den Verbrauch von Plastiktüten zu verringern. „Wir treffen Maßnahmen, um ein sehr ernstes und gut sichtbares Umweltproblem zu lösen. Jedes Jahr landen in Europa mehr als acht Milliarden Plastiktüten auf dem Müll und verursachen enorme Umweltschäden“, sagte Umweltkommissar Janez Potočnik.

Konkret sprach sich die EU für zusätzliche Abgaben beim Kauf der Taschen aus. Auch ein vollständiges Verbot sei unter Umständen möglich. Nach Angaben der Kommission werden jährlich etwa 100 Milliarden Plastiktüten in der EU in Umlauf gebracht. Die Zahlen weichen dabei deutlich voneinander ab. Während in Finnland nur vier Taschen pro Person im Jahr verbraucht, sind es Portugal mehr als 450.

In Deutschland fordern vor allem die Grünen eine Sondersteuer auf Plastiktüten. Nach dem Willen der Partei sollen dafür 22 Cent pro Tasche fällig werden. „Deutschland könnte eine solche Abgabe sehr schnell einführen, wenn der politische Wille dazu da ist. Damit könnten wir einer der Vorreiter in Europa sein“, teilte die Partei mit. Zuletzt hatte die EU-Kommission unter anderem mit dem Verbot von energieintensiven Staubsaugern und der Kritik an vermeintlich Wasser verschwendenden Toiletten-Spülungen für Aufsehen gesorgt. (ho)

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load