Anzeige
Anzeige

Flutkatastrophe 1962: Einer mußte die Dinge in die Hand nehmen

Flutkatastrophe 1962: Einer mußte die Dinge in die Hand nehmen

Flutkatastrophe 1962: Einer mußte die Dinge in die Hand nehmen

Soldaten der Bundeswehr retten Zivilisten vor der Sturmflut 1962 Foto: picture-alliance / Gerd Herold | Gerd Herold
Soldaten der Bundeswehr retten Zivilisten vor der Sturmflut 1962 Foto: picture-alliance / Gerd Herold | Gerd Herold
Soldaten der Bundeswehr retten Zivilisten vor der Sturmflut 1962 Foto: picture-alliance / Gerd Herold | Gerd Herold
JF-Plus Icon Premium Flutkatastrophe 1962
 

Einer mußte die Dinge in die Hand nehmen

Die Flutkatastrophe im Februar 1962 an der deutschen Nordseeküste und in Hamburg ist mit dem Namen des damaligen Innensenators der Hansestadt, Helmut Schmidt (SPD), verbunden. Er konnte in der Krise als Krisenmanager brillieren. Doch wußte er sich auch geschickt zu inszenieren.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Soldaten der Bundeswehr retten Zivilisten vor der Sturmflut 1962 Foto: picture-alliance / Gerd Herold | Gerd Herold
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen