AfD Alternative für Deutschland Wahlkampagne
Displaced Persons verlassen 1946 Deutschland in Richtung USA, vor allem Vertriebene aus Osteuropa suchten in Übersee eine neue Heimat Foto: picture-alliance / dpa | UPI
Displaced Persons verlassen 1946 Deutschland in Richtung USA, vor allem Vertriebene aus Osteuropa suchten in Übersee eine neue Heimat Foto: picture-alliance / dpa | UPI

JF-Plus Icon Premium Deutschland nach Kriegsende
 

Die Deplazierten

„Displaced Persons“ als Erbe von Verschleppung, Kollaboration und Zwangsarbeit: Nach 1945 befanden sich in Deutschland über sechs Millionen Ausländer. Das stellte insbesondere die Westalliierten vor große organisatorische Probleme. Unter Stalins Knute wollten Polen, Ukrainer, Balten und Russen nämlich nicht zurück.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Displaced Persons verlassen 1946 Deutschland in Richtung USA, vor allem Vertriebene aus Osteuropa suchten in Übersee eine neue Heimat Foto: picture-alliance / dpa | UPI
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles