Anzeige
Anzeige

Verkehrswende: Wissing dementiert höhere Kaufprämien für E-Autos

Verkehrswende: Wissing dementiert höhere Kaufprämien für E-Autos

Verkehrswende: Wissing dementiert höhere Kaufprämien für E-Autos

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP): Die Kaufprämie für E-Autos soll bis 2027 verlängert werden
Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP): Die Kaufprämie für E-Autos soll bis 2027 verlängert werden
Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP): Dementiert Pläne Foto: picture alliance / Jens Krick / Flashpic
Verkehrswende
 

Wissing dementiert höhere Kaufprämien für E-Autos

BERLIN. Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) hat dementiert, höhere Kaufprämien für E- und Hybridwagen zu planen. „Weder will ich eine Abwrackprämie noch eine höhere Kaufprämie für Elektrofahrzeuge. Der Umstieg auf eine klimaneutrale Mobilität muss über marktwirtschaftliche Anreize gelingen“ schrieb er auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

 Zuvor hatte das Handelsblatt berichtet, das Verkehrsministerium wolle laut einem Rechtsgutachten die Prämie für den Kauf eines rein batterieelektrischen Neuwagens oder eines Brennstoffzellenautos von 6.000 auf 10.800 Euro erhöhen.

Zudem habe der Verkehrsminister geplant, eine Abwrackprämie in Höhe von rund 1.500 Euro für Personen zu zahlen, die ihr Auto mit Verbrennermotor gegen einen E-Wagen tauschen. Beide Pläne sind mit der jetzigen Äußerung des Ministers vom Tisch. Die Maßnahme des Verkehrsministeriums könnte bis zu 73 Milliarden Euro kosten. (zit/ho)

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP): Dementiert Pläne Foto: picture alliance / Jens Krick / Flashpic
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles