Anzeige
Anzeige

Wirtschaftskrise: Einzelhandel beklagt historischen Umsatzeinbruch

Wirtschaftskrise: Einzelhandel beklagt historischen Umsatzeinbruch

Wirtschaftskrise: Einzelhandel beklagt historischen Umsatzeinbruch

Die Corona-Pandemie und der Ukraine-Krieg haben dem deutschen Einzelhandel schwer geschadet, wie die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopres
Die Corona-Pandemie und der Ukraine-Krieg haben dem deutschen Einzelhandel schwer geschadet, wie die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopres
Die Corona-Pandemie und der Ukraine-Krieg haben dem deutschen Einzelhandel schwer geschadet, wie die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopres
Wirtschaftskrise
 

Einzelhandel beklagt historischen Umsatzeinbruch

WIESBADEN. Der deutsche Einzelhandel hat im Juni den größten Umsatzrückgang seit Beginn der Messungen 1994 verzeichnet. Bereinigt um die reale Preiserhöhung sanken die Umsätze gegenüber dem Vorjahresmonat um 8,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Das Lebensmittelgeschäft verbuchte reale Rückgänge von 7,2 Prozent verglichen mit dem Vorjahresmonat. Der Umsatz mit Lebensmitteln liegt somit auf dem tiefsten Stand seit Juni 2016.

Der Handel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren leidet ebenfalls an der aktuellen wirtschaftlichen Situation: 10,1 Prozent betrug der Rückgang verglichen mit dem Vorjahresmonat. Im Vergleich zum Juni 2019 liegt der Umsatz sogar 13,6 Prozent unter dem Niveau vor der Corona-Pandemie.

Auch der Internet- und Versandhandel verbuchte mit 15,1 Prozent Verlust gegenüber dem Vorjahresmonat deutliche Einbußen. Im Vergleich zum Juni 2019 liegt der Umsatz jedoch nach wie vor um 22,3 Prozent über dem Niveau vor der Corona-Pandemie. (st)

Die Corona-Pandemie und der Ukraine-Krieg haben dem deutschen Einzelhandel schwer geschadet, wie die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopres
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag