AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!
Börsenchart
DAX: Talsohle erreicht? Foto: picture alliance/blickwinkel

Nach Börsenturbulenzen in China
 

Börsen in China: Kurseinbruch geht weiter

SHANGHAI. Die chinesischen Börsen sind auch am Dienstag mit Verlusten in den Handel gestartet. Der Shanghai Composite Index, einer der wichtigsten chinesischen Aktienindizes, verlor am Dienstag 6,4 Prozent an Wert und fiel auf 3.004 Punkte. Bereits am Montag hatte der Index 8,5 Prozent verloren und den größten Kurseinbruch der vergangenen fünf Jahre verzeichnet.

Die deutsche Börse ging am Dienstag positiv in den Handel und notierte gegen Vormittag wieder bei fast 9.900 Punkten. Am Montagabend war er mit 9.648 Punkten aus dem Handel gegangen. Vor zwei Wochen hatte der deutsche Aktienindex noch bei knapp 11.600 Punkten notiert.

Wachstumpspognose gesenkt

Die chinesische Regierung verfolgt eine Umstrukturierung der Volkswirtschaft, um die Abhängigkeit vom Export zu verringern und den Binnenkonsum zu stärken. Darüber hinaus treiben die schwache Weltkonjunktur und der in Relation zum Euro starke chinesische Renminbi die Exportpreise in die Höhe.

Das Wachstum der chinesischen Volkswirtschaft schwächt sich derzeit ab. Im ersten Quartal 2015 sank die Wachstumsprognose auf sieben Prozent, den niedrigsten Wert seit fünf Jahren. Bereits im vergangenen Monat waren die Börsenkurse deutlich eingebrochen und hatten zu Panikverkäufen bei Anlegern und Stützungskäufen der chinesischen Regierung geführt. Die chinesische Zentralbank hatte die Landeswährung Renminbi vor zwei Wochen um etwa zwei Prozent abgewertet. (fl)

 

DAX: Talsohle erreicht? Foto: picture alliance/blickwinkel
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles