Anzeige
Anzeige

In eigener Sache: Das sind die Gewinnertexte des JF-Jungautorenwettbewerbs

In eigener Sache: Das sind die Gewinnertexte des JF-Jungautorenwettbewerbs

In eigener Sache: Das sind die Gewinnertexte des JF-Jungautorenwettbewerbs

Die Gewinner des Jungautoren-Wettbewerbs der Jungen Freiheit stehen in der Redaktion der Zeitung und nehmen ihre Gewinnerurkunden von Chefredakteur Dieter Stein entgegen.
Die Gewinner des Jungautoren-Wettbewerbs der Jungen Freiheit stehen in der Redaktion der Zeitung und nehmen ihre Gewinnerurkunden von Chefredakteur Dieter Stein entgegen.
Die Jungautoren-Gewinner mit JF-Chefredakteur Dieter Stein Foto: JF
In eigener Sache
 

Das sind die Gewinnertexte des JF-Jungautorenwettbewerbs

Jugend fördern! So viele Beiträge haben angehende Jungautoren noch die zum Wetbbewerb bei der JUNGEN FREIHEIT eingesendet. Die Gewinnertexte lesen Sie hier.
Anzeige

Künstliche Intelligenz war in diesem Jahr das Thema des JF-Wettbewerbs für junge Autoren. KI als Chance? Welche Bereiche unseres Lebens werden revolutioniert? Gibt es Gefahren?

Aus den vielen Einsendungen haben die JF-Redakteure die besten drei Texte ausgewählt. Aber lesen Sie selbst:

Platz 1: Elisabeth v. Hornstein mit „Das Unvermögen einer Maschine, über eine Seele zu verfügen“.
Platz 2: Lucas Möbes mit „Der Sieg der NPCs“.

Den dritten Platz teilen sich:
Marlene Blodau mit „Schülersicht auf die Künstliche Intelligenz“.
Maximilian Kneller mit „Menschlicher als der Mensch“.

 

Die Jungautoren-Gewinner mit JF-Chefredakteur Dieter Stein Foto: JF
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen