Klaus-Rüdiger Mai Die Zukunft gestalten wir!

 

Hoch soll er leben!

"Ich kann ja was über das Altern schreiben", schlug der Chef vergangene Woche in der Redaktionssitzung vor, als es um die Frage ging, welches Thema er diese Woche in dem Kommentar unten auf der ersten Seite behandeln solle. Ratlos und schweigend schauten sich die versammelten Redakteure an. Altern? Wieso altern? Was sollten sie dazu sagen?

Des Rätsels simple Lösung folgte dann ein paar Tage später: Dieter Stein hat Geburtstag, an diesem Freitag feiert er seinen – Vierzigsten! Ein Ereignis, das ihn offenbar schon länger im voraus beschäftigt hat. Dabei erwischt es doch irgendwann einen jeden von uns, jedenfalls heutzutage. Im ausgehenden 19. Jahrhundert soll im Deutschen Reich die durchschnittliche Lebenserwartung eines männlichen Neugeborenen bei unter vierzig Jahren gelegen haben. Heute turnt ein Johannes Heesters noch mit 103 Jahren über die Bühne. Wenn das kein Grund ist, auch aus konservativer Warte einmal den Fortschritt zu preisen!

Außerdem: "Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren" (Adlai E. Stevenson). Was Dieter Stein mit der JUNGEN FREIHEIT vor einundzwanzig Lebensjahren auf die Beine gestellt hat, ist ein gewaltiges Werk, auf das er mit Stolz und Genugtuung zurückblicken kann. Da braucht ihm vor dem Vierzigsten nicht bange sein. Hoch soll er leben, dreimal hoch!

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles