Klaus-Rüdiger Mai Die Zukunft gestalten wir!

 

Astrid Gräfin von Hardenberg, Tochter des Widerstandskämpfers von Hardenberg

Wo möchten Sie am liebsten sein? Mit guten Freunden in Berlin. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Wenn Menschen in meiner Nähe Hilfe brauchen. Was bedeutet Heimat für Sie? Geborgenheit, aber auch Verantwortung. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Freiheit und Gerechtigkeit. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Vertrauen in Gott, Ehrlichkeit, Treue und Verläßlichkeit. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? Die Erinnerungen meines Vaters, geschrieben Weihnachten 1945. Welche Musik mögen Sie? Sergej Rachmaninov und Richard Strauss. Welches Ereignis ist für die Welt das entscheidendste gewesen? Die Schöpfung der Welt. Was möchten Sie verändern? Den Unfrieden in der Welt. Woran glauben Sie? An die Dreieinigkeit. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Ehrfurcht vor Gott, Ehrlichkeit, Verstand und Nächstenliebe. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Das Tor zur Ewigkeit! Astrid Gräfin von Hardenberg , Jahrgang 1925, ist die Tochter des Widerstandskämpfers des 20. Juli Carl-Hans Graf von Hardenberg. Sie arbeitete bis 1990 als Beamtin bei der EU-Kommission in Brüssel. Ihr Vater überlebte den 20. Juli 1944, wurde verhaftet und sollte zum Tode verurteilt werden. Das Kriegsende rettete ihn. Er starb 1958 in Frankfurt am Main.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles