Pressemitteilungenbild

CDU-Politiker Alexander Krauß: „Kann Trauer über Tod Al-Bakrs nicht nachvollziehe

Nach dem Tod des syrischen Terrorverdächtigen Dschaber Al-Bakr haben die Grünen den Rücktritt des sächsischen Justizministers Sebastian Gemkow (CDU) gefordert. Der sächsische CDU-Landtagsabgeordnete Alexander Krauß wies die Vorwürfe gegenüber der Wochenzeitung Junge Freiheit zurück. „Ich kann die Trauer der Grünen über den Tod des Terrorverdächtigen Al-Bakr nicht nachvollziehen. Ich betrachte das auch nicht als die große Tragödie, als die der Vorgang nun dargestellt wird. Ich bin froh, daß Al-Bakr seine geplante Tat nicht ausführen und niemand anderen mit ins Verderben ziehen konnte“, betonte Krauß.

„Wäre er dauerhaft und lückenlos in seiner Zelle beobachtet worden, hätte es vermutlich Klagen über angeblich haftunwürdige Umstände gegeben. Und zwar von den gleichen Grünen und Linken, die sich nun über seinen Selbstmord empören“, so Krauß.

Hier lesen Sie mehr: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/cdu-politiker-krauss-kann-trauer-ueber-tod-al-bakrs-nicht-nachvollziehen/

aktuelles